Ausbildungs-Offensive

Ausbildungsoffensive

Triff Deinen künftigen Chef! Mit der Ausbildungs-Offensive präsentieren sich mehr als 40 Unternehmen aktiv und informativ auch als Ausbildungsbetrieb und machen den Aufwind-Slogan „Gemeinsam Zukunft schaffen“ umso mehr lebendig!

Ihr könnt direkt vor Ort praktische Eindrücke gewinnen und vielfach auch selbst Hand anlegen. Von multimedialen Präsentationen über handwerkliche Aktionen bis zum Reifenwechsel am Formel1-Wagen – Ihr könnt einfach ausprobieren, was Euch interessiert und gefällt.
Hier findet Ihr eine Auflistung der teilnehmenden Ausbildungsunternehmen.

Mit der Aufwind Azubi-Rallye, die Ihr Euch als App direkt auf´s Smartphone laden könnt, unternehmt Ihr einen spannenden Parcours zu den Ausbildungsbetrieben und habt die Chance, eines der begehrten, professionellen Fotoshootings zu gewinnen! WLAN vor Ort kostenlos!

Hier die wichtigsten Facts für die Ausbildungs-Offensive am Samstag, 06. Mai 2017:

12.00 Uhr
Pre-Opening mit Titus Dittmann, dem Skateboard-Pionier und „skate-aid Anstifter“. Anschließend könnt Ihr Titus hautnah am Stand der Volksbank Gronau Ahaus e.G. treffen!

13.00 Uhr
Triff Deinen künftigen Chef! - Aktionen und Infos bei den Ausbildungsbetrieben.

16:30 Uhr
Im Gastrozelt findet die Siegerehrung der Schülerprojekte statt.

 

Titus Dittmann freut sich auf seinen Besuch bei der Aufwind Ausbildungs-Offensive und hat schon eine klare Botschaft für Ausbilder und Schüler:
„In fast vier Jahrzehnten als Unternehmer habe ich noch keinen Mitarbeiter eingestellt, nur weil er ein gutes Zeugnis hatte. Arbeitgeber schätzen Lernbereitschaft, festen Willen, Kreativität und Stressresistenz. Deshalb empfehle ich, bei der Auswahl von Nachwuchskräften und Azubis auf den Menschen zu schauen. Ein Unternehmen wird in erster Linie von Mitarbeitern vorangebracht, deren Herz für eine Sache brennt!
Und genau das sollen auch junge Menschen bei der Berufswahl beherzigen: Was begeistert mich? Was will ich? Wo habe ich Bock, mich richtig reinzuhängen? Dann läuft es wie beim Skateboarding: Du probierst es.
Wenn du hinfällst, stehst du wieder auf und machst weiter – solange bis es klappt!“
Titus Dittmann/Social Entrepreneur
www.skate-aid.org

Titus Dittmann
(Foto: Rieke Cofalla)

Titus Dittmann,

geboren 1948 in Kirchen an der Sieg, studiert in Münster Pädagogik, Sport und Geografie.
Ende der 1970er Jahre entdeckt er dort das Skateboard und spürt schnell dessen begeisternde und sinnstiftende Wirkung auf Jugendliche in der Orientierungsphase.
Den sicheren Beamten-Job als Lehrer hängt er an den Nagel, widmet sich fortan ganz der bewegungsorientierten Jugendkultur Skateboarding und baut als Unternehmer unter der Marke TITUS ein Skateboard-Imperium auf.
Dittmann gründet in der Folgezeit mehr als 100 Unternehmen. Ein geplatzter Börsengang erschüttert die Titus AG jedoch schwer. Aus dieser Krise kämpft er sich mit eigenen Kräften heraus und übergibt 2010 ein erfolgreiches Unternehmen an seinen Sohn.
Bereits 2009 ruft er die Titus Dittmann Stiftung ins Leben. Seine Initiative skate-aid leistet weltweit in derzeit 37 Projekten Entwicklungszusammenarbeit und nutzt dafür die sinn- und identitätsstiftende Kraft des Skateboards.
Als Social Entrepreneur brennt sein Herz dafür, Kinder stark zu machen.